Rostock 2017  •  19. - 22. Sep.
deutschenglish
  Startseite    Suche  
   
 

Tagungsprogramm

Schwerpunktthemen:

 
                DStatG
           DGD
  • Räumliche Mobilität
  • Econometric Duration Analysis
  • Machine Learning and Statistics
    • Alterung-Arbeit-Gesundheit

    Gumbel-Vorlesung: Carsten Jentsch

    Heinz-Grohmann Vorlesung: Notburga Ott

    Nachwuchs-Minisymposium: Nestor Parolya: "Portfolio-Analysis under Parameter Uncertainty"

    Sektionen (DStatG):
    • Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung (Holger Meinken)
    • Aus- und Weiterbildung in Statistik (Ulrike Rockmann)
    • Computational Statistics and Data Analysis (Roland Fried)
    • Empirische Wirtschaftsforschung und Angewandte Ökonometrie (Ralf Brüggemann)
    • Methodik Statistischer Erhebungen (Peter Schmidt)
    • Nichtparametrische und robuste Statistik (Christine Müller)
    • Random Matrix Theory with Applications in Statistics (Taras Bodnar)
    • Regionalstatistik (Lothar Eichhorn)
    • Statistical Literacy (Walter Krämer)
    • Statistics in Finance (Yarema Okhrin)
    • Statistik in Naturwissenschaften und Technik (Ansgar Steland)
    • Statistische Theorie und Methodik (Harry Haupt)
    • Unternehmens- und Marktstatistik (Andreas Kladroba)
    • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Wohlfahrtsmessung (Albert Braakmann)
    Sessions (DGD): 
    • Weiterentwicklung Demographischer Methoden und Modelle (Dr. Felix zur Nieden)
    • Mortalität und Morbidität (Enno Nowossadeck)
    • Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen (Dr. Philipp Deschermeier)
    • Demographisches Verhalten und Integration im Lebenslauf internationaler migranten und ihrer Folgegenerationen (Prof. Dr. Nadja Milewski)
    • Fertilität und Sozialstruktur (Prof. Dr. Norbert Schneider)
    • Regionale Facetten des demographischen Alterungsprozesses (Dr. Steffen Maretzke)

    Die Statistische Woche wird von der Deutschen Statistischen Gesellschaft gemeinsam mit dem Verband Deutscher Städtestatistiker und der Deutschen Gesellschaft für Demographie veranstaltet.

    Alle Statistiker(innen) sowie Demograf(inn)en und Bevölkerungswissenschaftler(innen) sind eingeladen, sich mit Vorträgen und / oder Postern zu beteiligen.
    Die eingereichten Beiträge werden einem Begutachtungsprozess unterzogen. Es ist auch möglich, ganze Sitzungseinheiten (bestehend aus drei bis vier Vorträgen) vorzuschlagen. Einreichungen sind vom 1. März 2017 bis 1. Mai 2017 möglich.

    Die DStatG gewährt im Rahmen der Statistischen Woche 10 Reisekostenzuschüsse für vortragende Mitglieder (max. 35 Jahre, näheres finden Sie auf der Webseite der DStatG).

    Informationen zum Rahmenprogramm der Statistischen Woche finden Sie hier.